Header Background
Gesicherter Termin

Ihre Wahl!

Lernen Sie, wo Sie wollen!
Präsenz oder Online.

Bei Ihnen im Unternehmen oder in einem unserer 25 Schulungszentren.

Image not available
Gesicherter Termin

Weiterbildung für die Zukunft!

Virtuell

- Online

- Garantiert!

- Gemeinsam

Image not available
Virtual Classroom Schulungen
 
 
 

Windows 10 Administration

Seminardauer: 3 Tage

Ziele

Innerhalb dieser dreitägigen Schulung lernen die Teilnehmer die Administration von .Windows 10. Dabei werden u. a. die Themen Migrationsmöglichkeiten, Powershell 7.1, Cloud-Infrastruktur, Gruppenrichtlinien und Benutzerverwaltung behandelt

Zielgruppe

  • System-Administratoren
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Support und Technik

Voraussetzungen

Windows 1st Level Support-KnowHow

Agenda

Windows 10 im Überblick

  • Was Sie über die aktuelle Windows-Familie wissen sollten
  • Die Editionen / Features und Geräteklassen
  • Die technologischen Neuerungen von Windows 10
  • Neue Anwendungsphilosophien (Universal Apps) und der Windows (App) Store
  • Upgrade- bzw. Migrationsmöglichkeiten
  • Die Installationsarten und Bereitstellungstechniken
  • Architektur und Kompatibilität (x86/x64/ARM)
  • Vereinfachte Evaluierung durch Virtualisierung unter „Hyper-V“
  • Der Optimierungsansatz von Windows 10 im Unternehmen
  • Verwenden von „KMS“ und „ADBA“ zur zentralen Aktivierung
  • Microsoft 365 und Windows 10 Enterprise
  • Möglichkeiten der Active Directory- / Cloud-Integration
  • Synergieeffekte mit „Windows Server“ und „Cloud-Infrastrukturen“

Die System und Hardwareumgebung

  • Legacy- / Next Gen1- / Next Gen2 Hardware-Class
  • UEFI (Unified Extensible Firmware Interface)
  • Verwenden von Analysewerkzeugen
  • Der Boot-Vorgang (Module und Komponenten anpassen)
  • Die Startoptionen (Analyse/Anpassung/Wiederherstellung)
  • Spezielle Microsoft- und Windows-Tools
  • Wichtiges zu Anmelde- und Zugriffstechniken
  • Windows Hello for Business / Microsoft Passport
  • Das neue User-Interface und Anpassungsmöglichkeiten
  • Klassischer Desktop / Virtuelle Desktops / Modern-UI
  • Der neue Web-Browser „Edge“ / Kooperation mit „Internet Explorer“ (Enterprise Mode)

Die Commandlines (klassische CMD / PowerShell 5.0 / Bash)

  • Einsatzbereich und Möglichkeiten der „Commandlines“
  • Überblick der Befehls- und Skriptumgebung
  • Kompatibilität und Abgrenzung

Optimieren des Netzwerkbetriebs

  • Aufbau von strukturierten Netzwerken
  • Die Bedeutung von IPv4 / IPv6
  • Lokale Infrastrukturen und Kombinationen mit Cloud-Diensten
  • Der Ressourcenzugriff via SMB v1/v2 /v3, NFS, iSCSI, Fibrechannel
  • Definition eines zeitgemäßen Netzwerk- und Sicherheitsdesigns
  • Die Konfigurationsumgebung des Netzwerk- und Freigabecenters
  • Optimierungen durch PowerShell-Skripte
  • Die Integrationsmöglichkeiten (Workgroup / Workplace / Domain / Cloud)
  • Verwenden von zentralen Netzwerk- und Clouddiensten 

Netzwerkeinstellungen verwalten

  • Übersicht der Netzwerk-Features und Komponenten
  • Netzwerkidentifikation und Anpassungen
  • Absichern der System- und Netzwerkumgebung
  • Windows-Firewall richtig nutzen
  • Windows-Defender / Virenschutz
  • Windows- / Microsoft-Update / Patchmanagement

Nutzen einer Domänen-/ Cloud-Infrastruktur

  • Domänen- und Cloudkonzepte
  • Cloud-Computing (IaaS, PaaS, SaaS)
  • Die wichtigsten Cloud-Dienste
  • Die Kombination aus Cloud und lokalem Netzwerk
  • Notwendige Sicherheitsmechanismen
  • Unterschiede zwischen „Legacy“ und „NextGen“ Netzwerk-Umgebungen
  • Anlegen und Nutzen einer zentralen Verwaltungsinfrastruktur
  • Aufbauen einer aktuellen Domänen-Infrastruktur mit „Windows Server“
  • Verwenden der Server Rollen „ADDS“ / „DNS“ / "WDS“
  • Tools, Dienste und Features des zentralen Managements

Bereitstellung / Anpassung

  • Das Windows-Management (Moderne Einstellungen und Systemsteuerung)
  • Aktuelle Konfiguration einsehen und dokumentieren
  • Benutzereinstellungen von früheren Windows-Clients migrieren
  • Benutzerumgebungen unternehmensgerecht anpassen
  • Übersicht und Optimierung des Datei-Explorers
  • Anzeigeneinstellungen und Applikations-Kompatibilitäten
  • Anwendungskompatibilitäten prüfen und optimieren
  • Das „Application Compatibility Toolkit“ (ACT)
  • Das „Assessment and Deployment Kit“ (ADK)
  • Das „Microsoft Deployment Toolkit“ (MDT)
  • Klassische Anwendungen bereitstellen / reparieren / deinstallieren
  • Moderne Anwendungen bereitstellen / zurücksetzen / deinstallieren
  • Überblick zu „System Center Configuration Manager“ (SCCM)
  • Überblick zum „Mobile Device Management“ (MDM)
  • Überblick Microsoft Device Management (Cloud)
  • Kontrollieren von Anwendungen via „Applocker“
  • Windows-Funktionen ein- oder ausschalten
  • Dienste und Geräte verwalten
  • Energie- und Leistungsoptimierung

Gruppenrichtlinien (Policies)

  • Die Definition der Gruppenrichtlinien
  • Lokale und zentrale Richtlinien erstellen und anwenden
  • Richtlinien migrieren und verwalten
  • Verwenden der Remote Server Verwaltungstools (RSAT)
  • Die Computerkonfiguration
  • Die Benutzerkonfiguration
  • Anwendungsbeispiele
  • Sicherheitskonfigurationen
  • Group-Policies hybrid mit der Cloud managen

Hardware verwalten

  • Problembehandlung 
  • Lokale, zentrale, cloudbasierte Verwaltung
  • Hardware-Management, Treiber, Treibermodelle
  • Windows Hardware- / Software-Zertifizierung und -Vorgaben
  • Hardware-Treiber automatisch und manuell installieren
  • Zentrales Treibermanagement über die Cloud
  • Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten von Hardware
  • Verwenden von Domänenbasierten Einstellungsmöglichkeiten 

Datenträgerverwaltung

  • Festplattentypen und Dateisysteme
  • „Next-Generation“ Storage-Features
  • Datenträger / Volumes / Speicherpools / Arbeitsordner einrichten und verwalten
  • NTFS / ReFS einsetzen und verwalten
  • Der Dateiversionsverlauf (Datenwiederherstellung)
  • Kontingente zuweisen
  • Verzeichnisse und Dateien überwachen
  • Datenverschlüsselung verwenden (Laufwerke/Wechselmedien)

Benutzerverwaltung

  • Die Benutzerumgebung
  • Konzept der Benutzerverwaltung
  • Benutzerkontensteuerung (UAC)
  • Anmeldearten und -techniken
  • Die lokale und zentrale Benutzerverwaltung
  • Aufbau einer logischen Verwaltungsstruktur im Active Directory
  • Benutzer / Gruppen verwalten
  • Kennwort- und Zertifikatsverwaltung
  • Benutzerprofile anpassen / migrieren / optimieren
  • Remoteverwaltung

Dateien und Verzeichnisse gemeinsam nutzen (Client- / Server-Technologien)

  • Das Bereitstellungsprinzip
  • Die Bedeutung von SMB- und NFS-Freigaben
  • Berechtigungen auf Dateisystem- und Freigabeebene
  • Die Kombination von Berechtigungsarten
  • Nutzen von zentralen „Dateidienste“-Fähigkeiten eines Windows Servers
  • Der „Ressourcen-Manager“
  • Das „Distributed File System“

Drucker verwalten

  • Lokale und zentrale Drucker
  • Drucker installieren / konfigurieren / bereitstellen
  • Drucker, Warteschlangen und Druckaufträge verwalten
  • Sicherheitseinstellungen
  • Problembehandlung

Systemüberwachung und Pflege

  • Überwachung / Protokollierung / Monitoring
  • Auslastung des Systems und Netzwerks kontrollieren
  • Das Wartungs- und Sicherheitscenter
  • Leistungstuning durchführen
  • Windows Admin Center konfigurieren und nutzen

Sicherung und Wiederherstellung

  • Überblick zu den aktuellen Backup- / Recovery-Szenarien
  • Verwenden von zentralen „Sicherungstechniken“
  • Nutzen von zentralen Installationspaketen im Hinblick der Wiederherstellung
  • Manuelle und automatische Datensicherung
  • Regelmäßige Datensicherung über „Windows-Image-Backup“
  • Verwenden von „System Center – DPM“ (Überblick)
  • System und Daten wiederherstellen bzw. zurücksetzen
  • Weitere Möglichkeiten der Wiederherstellung (Cloud) 

Warten, Optimieren und Aktualisieren von Windows

  • Die Regelwerke für Wartungstätigkeiten
  • Übersicht und Verwendung des „Windows-Deployment“ und „Patch-Management”
  • Windows Updates for Business über die Cloud managen
  • Verwenden von „Long Term Servicing Branch“ (LTSB)
  • Bedeutung von OneGet (Paketmanager)
  • Windows und Applikationen aktualisieren

Fehlerdiagnose

  • Allgemeine Hinweise zur Fehlerbehandlung
  • Das „System Center“ verwenden
  • Help-Desk-Support durch „Remoteunterstützung“
  • Weitere Tools verwenden
  • Verwenden von „SCOM“ (Überblick)
  • Tipps und Tricks

Schulungsunterlagen

nach Absprache

Open Badges - Ihre digitalen Kompetenznachweise

Digital Skills Open Badges

Mit einer erfolgreichen Teilnahme an einer Schulung bei IT-Schulungen.com erwerben Sie nicht nur Wissen und Kompetenz, sondern erhalten auch zusätzlich zum Teilnahmezertifikat Ihr Open Badge als digitalen Kompetenznachweis.

Diesen erhalten Sie in Ihrem persönlichen und kostenlosen Mein IT-Schulungen.com Account. Ihre erworbenen Badges können Sie anschließend in sozialen Medien einbinden und teilen.

Infos zu den Vorteilen unter Badges

Tags: Microsoft
 
Anmeldungen vorhanden

1.) Wählen Sie den Seminartyp:




2.) Wählen Sie Ort und Datum:

1.395,00 € Preis pro Person

spacing line1.660,05 € inkl. 19% MwSt
Verpflegung zzgl.
Seminarunterlagen zzgl.

Seminar jetzt anfragen Auf den Merkzettel
PDF IconPDF Icon

Digitale Zertifikate

Digital Skills Open Badge

Digitales Wissen & Kompetenzen erwerben & zeigen.

Mit Badges von IT-Schulungen erhalten Sie - neben dem Teilnahmezertifikat als PDF - ein Open Badge als Nachweis Ihrer Fertigkeiten mit Echtheitszertifikat.

Zeigen Sie Ihre Digital Skills mit Zertifikaten auf Plattformen wie LinkedIn, XING & Facebook, auf Ihrer Website und in E-Mail-Signaturen.

Mehr Infos zu Badges

 

Diese Seite weiterempfehlen:

0
Merkzettel öffnen
0
Besuchsverlauf ansehen
IT-Schulungen.com Control Panel
Warnung Icon Sie haben in Ihrem Browser Javascript deaktiviert! Bitte aktivieren Sie Javascript um eine korrekte Darstellung und Funktionsweise von IT-Schulungen zu gewährleisten. Warnung Icon