Warnung Icon Sie haben in Ihrem Browser Javascript deaktiviert! Bitte aktivieren Sie Javascript um eine korrekte Darstellung und Funktionsweise von IT-Schulungen zu gewährleisten. Warnung Icon
Header Background

Seminar Digital Transformation Manager

09.12.-12.12.2019 in Nürnberg

Seminar Professionelle Führung von IT-Teams

06.11.-07.11.2019 in Nürnberg

Seminar Digitale Transformation in Unternehmen - der Einstieg

19.11.-20.11. 2019 in Nürnberg

Header Image
 
 
 

SQL Server 2014 Schulungen & Inhouse Seminare

In unseren SQL-Server Schulungen vermitteln wir Ihnen punktgenau das notwendige technische, methodische oder organisatorische Wissen für Ihre Projekte mit SQL-Servern. Für Ihren Schulungserfolg stehen Ihnen unsere projekt- und praxiserfahrenen Dozenten mit einem breit aufgestellten Knowhow zur Verfügung. Unser Schulungsangebot zu SQL-Server 2014 umfasst verschiedene Schulungsarten, angefangen von offenen Schulungen in unseren Schulungszentren, bis hin zu speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Individualschulungen (Firmenseminar) bei uns oder bei Ihnen vor Ort.

Unsere Seminare zu SQL Server 2014:

 
Unsere verschiedenen Trainings-Varianten
 

Gesicherte Termine aus der Kategorie SQL Server 2014

TerminSeminarStandort
10.12. - 12.12.2019 Microsoft SQL Server 2012/2014 Analysis Services (SSAS) Hannover
03.02. - 07.02.2020 MOC 20761 Querying Data with Transact-SQL Nürnberg

Der Microsoft SQL Server ist ein Managementsystem für relationale Datenbanken. Die Version 2014 (Codename „Hekaton“) wurde in Hinblick auf die performante Verarbeitung großer Datenmengen weiter optimiert um somit die Echtzeit-Transaktionsverarbeitung zu verbessern. Hierzu gehören die Fähigkeit, Tabellen oder ganze Datenbanken komplett im Hauptspeicher zu halten (In-Memory-Datenbank) sowie eine verbesserte Handhabung spaltenbasierter Indizes.

Neuerungen in der Version 2014:

  • Hekaton“ bietet speicherresidente OLTP-Funktionen, die in der SQL Server-Hauptdatenbank integriert sind und zur erheblichen Leistungssteigerung der Datenbankanwendung beitragen können.
    Ohne das die Datenbankanwendung neu geschrieben oder die Hardware optimiert werden muss, kann die Leistung der vorhandenen SQL Server-Anwendungen gesteigert werden.
  • xVelocity ColumnStore bietet speicherresidente Funktionen für die Arbeitsauslastung von Data Warehouses, die zur deutlichen Verbesserung der Abfrageleistung, Ladegeschwindigkeit und Scanrate führen und gleichzeitig die Ressourcenverwendung erheblich reduzieren (z. B. E/A, Festplatten- und Speicherbedarf).
    Der neue ColumnStore ergänzt den vorhandenen xVelocity ColumnStore-Index und ermöglicht hierdurch eine höhere Komprimierung sowie eine umfangreichere Abfrageunterstützung und Aktualisierbarkeit des ColumnStore. Dies ergibt wiederum eine schnellere Ladegeschwindigkeit, eine höhere Abfrageleistung, eine bessere Parallelität und sogar niedrigere Kosten pro Terabyte.
  • Speichererweiterung auf SSDs: Durch die Verwendung von SSDs als Erweiterung des Datenbank-Pufferpools lassen sich Festkörperspeicher nahtlos und transparent in SQL Server integrieren, sodass eine bessere speicherresidente Verarbeitung möglich ist und Datenträger-E/A reduziert wird.
  • Neue AlwaysOn-Features für verbesserte Hochverfügbarkeit
    Verfügbarkeitsgruppen unterstützen jetzt bis zu 8 sekundäre Replikate, die jederzeit für Lesevorgänge zur Verfügung stehen, auch bei Netzwerkfehlern. Failovercluster-Instanzen unterstützen jetzt freigegebene Windows-Clustervolumes, die die Nutzung des freigegebenen Speichers verbessern und die Failoverstabilität erhöhen.
  • Verbesserte Onlinedatenbankvorgänge: Ermöglichen die Wiederherstellung von Onlineindizes für einzelne Partitionen und die Verwaltung der Sperrenpriorität beim Wechsel von Tabellenpartitionen. Hierdurch lässt sich die Verfügbarkeit von Unternehmensanwendungen erheblich verbessern, indem die Ausfallzeiten bei Wartungsarbeiten reduziert werden.

Tags: Microsoft


 
 

Diese Seite weiterempfehlen:

0
Merkzettel öffnen
0
Besuchsverlauf ansehen
IT-Schulungen.com Control Panel